Veranstaltungsarchiv


Öffentlicher Vortrag in Remscheid
Vortrag: Depression, die unterschätzte Krankheit

Montag, 07.05.2018

19:30 - 21:30 Uhr

Ort: Evangelisches Gemeindehaus

Hardtstraße 14, Remscheid-Lennep.

Die Veranstaltung erfolgt mit den "Hasenberger Vorträgen", Evang. Erwachsenenbildungswerk NRW e.V. und dem Kath. Bildungswerk Wuppertal Solingen/Remscheid.

 

Download
2018_05_07 Depression_vdM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.1 KB

Öffentlicher Vortrag in Rösrath

Depression - die verkannte Volkskrankheit

 

20. April 2018 

19:30 bis 21:00 Uhr

Im Stadtteilbüro Rösrath, Hauptstraße 44 (gegenüber vom NKD)

Referentin: Gabriele van der Mehr, Dipl. Sich. Ing., Heilpraktikerin (Schwerpunkt Gesprächs-Psychotherapie und Achtsamkeit in der Depressionstherapie)

 

Jede 4. Frau und jeder 6. Mann sind mindestens einmal in Ihrem Leben von der Krankheit Depression betroffen. Aber weniger als 10 % der behandlungsbedürftig Betroffenen erfahren angemessene Hilfe. Nicht zuletzt deshalb, weil es wenig "öffentliches Wissen" und Erfahrung im Allgemein-Bewusstsein über die Erkrankung gibt. 

Der Vortrag soll einen Beitrag zur Aufklärung, Sensibilisierung und Entstigmatisierung leisten. Anschließlich gibt es Raum für Fragen und Austausch. 

Anmeldung nicht erforderlich. Eintritt frei. Spende für den Verein aktiv.seelisch.gesund. sind erbeten. 

 


Ehrenamtliche Mitarbeiter in Rösrath gesucht

z. B. für die Begleitung von Betroffenen und Angehörigen (Depressions-Begleiter), Fundraising, Antragsstellungen für Fördergelder, leichte Bürotätigkeit, Mitgliederwerbung, Mithilfe bei der Gestaltung der Internetseiten und Verteilung der Flyer


Neuer Kurs STURZ-Prävention

Ab 07.03.2018 (späterer Einstieg auch möglich) 12 mal mittwochs

von 10:00 - 11:00 Uhr

von den Krankenkassen bezuschusst. Kursleitung: Marie-Luise Jansen (Sportlehrerin).

Kursort

"Wandelraum" Kölner Str. 1, 51503 Rösrath

(über dem Bioladen im 1. OG).

Anmeldung: 0172-2177800 


Ein paar Bilder aus der Vereinsarbeit 2017

Hier wird gemeinsam erlebt, gelernt und gefeiert!


 

 

 

Der Verein ist umgezogen!

Seit 15.01.2018 ist der Vereinssitz im

Dammelsfurther Weg 32, 51503 Rösrath.

 

Telefon 02205 - 90 80 008 (unverändert)

 

 

Wir freuen uns über unser neues Büro.


Neuer Kurs: STURZ-Prävention

Sicher durch den Alltag in Rösrath

 

Ab dem 07.03.2018 (späterer Einstieg möglich)

12 mal mittwochs von 10:00 - 11:00 Uhr

 

Schwerpunkte: Kraft, Gleichgewicht, Koordination und Dehnübungen von Kopf bis Fuss.

Leitung Marie-Luise Jansen

Ort: Im "Wandelraum" Kölner Str. 1, 51503 Rösrath

Anmeldung 0172 - 21 77 800


Jahreshauptversammlung 09.01.2018

An unserer ersten Jahreshauptversammlung gab es zwei wichtige Neuigkeiten

 

1. Endlich haben wir alle notwendigen Unterlagen vom Amtsgericht und dem Finanzamt, so dass wir jetzt ein richtiger eingetragener Verein (e.V.) sind und erstmalig Mitgliedsbeiträge einziehen dürfen.

2. Der 2. Vorstand wurde satzungsgemäß neu gewählt: Wir freuen uns, dass Frau Kirsten Hübner (ausgebildete Depressions-Begleiterin) das Amt übernommen hat. 

 

Kirsten Hübner

Protokoll 09.01.2018

Aktuelle Vereinssatzung 


 

Gesundheitssprechstunde aktiv.seelisch.gesund. im

Stadtteilbüro Rösrath, Hauptstraße 44

 

Montags 15:00 - 18:00 Uhr (außer erster Montag im Monat)

Terminvereinbarung jederzeit auch unter 02205 - 90 80 008

 

Die Gesundheitssprechstunde ist ein neuer Service des Vereins aktiv.seelisch.gesund. Rösrath e.V. und wird ehrenamtlich von Frau Gabriele van der Mehr (1. Vorstand) angeboten. 

Sie steht für Fragen aus dem Bereich Stressprävention, Umgang mit Burn-Out und für Orientierungsgespräche für Menschen mit Depression und deren Angehörige zur Verfügung. 

Die Gesundheitssprechstunde ist weder ein Therapieersatz noch eine Behandlungsmöglichkeit, sondern dient einzig als Erstkontaktstelle und Auskunft. Es können keine Termine mit Psychotherapeuten, Psychologen oder Psychiatern vermittelt werden. 

 

Um sich Zeit für eine Gespräch nehmen zu können, ist eine vorherige Anmeldung erforderlich und kann jederzeit unter dem Tel. 02205 - 90 80 008 erfolgen. 

 

Dieses Angebot steht unter der Aufsicht des Gesundheitsamtes Bergisch Gladbach. 

 

"Als Vorsitzende des Vereins aktiv.seelisch.gesund. Rösrath e.V.  freue ich mit sehr, in Zusammenarbeit mit der Stadt Rösrath, die Beratungsmöglichkeit vor Ort zum Thema seelische und psychische Gesundheit zu erweitern." 

Dipl. Sich. Ing. (FH) Gabriele van der Mehr - insile - Institut für Sicherheit und Leben, Rösrath.


Zum 1. Vereinsjahr aktiv.seelisch.gesund.

Ein offenes Wort des 1. Vorstands Gabriele van der Mehr

 

"Depression: Keiner will sie haben - aber viele sind betroffen."

"Jeder findet es wichtig was zu tun - sich ehrenamtlich zu engagieren ist herausfordernd."

"Aller Anfang ist schwer - man muss nur durchhalten."

 

Dies sind häufige Aussagen, die mir in den letzten 12 Monaten begegnet sind. Auch wenn diese Feststellungen zwar stimmen mögen, fällt es mir als Depressions-Betroffene auch schwer, das zu tragen. 

 

An dieser Stelle möchte ich vor allem allen Ehrenamtlern danken, die bei den vielen Aktionen und dem Büro-Alltags-Allerlei so tatkräftig dabei waren. Ohne Sie wäre so viel gar nicht da! Vielen, vielen Dank: Ihr helft mir, Sinn in meinem Leben und wichtige Unterstützung für Betroffene und Angehörige zu sein.

 

Beim Friseur letzte Woche habe ich zufällig gehört wie eine Kundin, die mich in dem Moment nicht sehen konnte, begeistert erzählte: "Mir geht es sehr viel besser, seit ich in der Depressions-Beratungsstelle Hilfe gefunden habe. Ich bin so glücklich endlich etwas zu kennen, was mir schnell und unbürokratisch, dazu noch kompetent und persönlich weiter hilft."

Das ging mir natürlich runter wie Butter. Solche Aussagen ermuntern mich weiter zu machen, Vorträge zu halten und "Klinken zu putzen", um Geld für Miete und Auslagen aufzutreiben. Denn wir werden (noch) nicht öffentlich unterstützt. 

Mit unseren derzeit 43 Mitgliedern sind wir ein noch kleiner Verein, der dringend auf Spenden angewiesen ist. 

 

Bitte helfen Sie mit, damit unsere Angebote und die Beratungsmöglichkeit für Betroffene und Ihre Angehörigen weiter gehen kann! Jede Spende zählt! Herzlichen Dank!

Konto VR Bank Bergisch Gladbach IBAN DE72 3706 2600 1511 1400 10

Kontoinhaber aktiv.seelisch.gesund. Rösrath

Verwendungszweck Spende

 

Ihnen und Ihrer Familie möchte ich frohe Adventszeit und Feiertage wünschen. Vor allem Gesundheit und Lebensfreude!

Eure Gabriele van der Mehr


Fotoausstellung

Blicke in den Himmel!

Fotos: Gabriele van der Mehr

 

 

Die inspirativen Bilder zeigen Fotos von verschiedenen Himmelsformationen, die einladen aus dem Alltag hochzublicken und das in jedem Moment unterschiedliche Himmelsfirmament zu betrachten. 

 

Die Bilder sind im Ahornweg 8, Rösrath während der Bürozeiten oder nach persönlicher Terminvereinbarung bis zum 24.01.2018 zu sehen. 

Alle Bilder sind käuflich zu erwerben. Die Einnahmen kommen den Vereinszwecken  zu Gute. 

Die Fotos sind auf 80 x 60 cm Leinwand gedruckt und kosten je 45,00 € (ohne Versand). Auf Sonderanfertigung auch andere Formate möglich.

Die Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit vorheriger Absprache weiter verwendet oder veröffentlicht werden.

Vielen Dank. 


Aktiv auch im Advent

 

Nach dem Erfolg im letzten Jahr bieten wir auch in diesem Advent wieder Aktionen an:

04.12.2017 Kreatives Gestalten von Weihnachtskarten.

10.12.2017 Papier-Sterne basteln.

17.12.2017 Wir lauschen Weihnachtsgeschichten.

 

23.12.2017 Öffentliche Weihnachtsfeier mit Bratapfel-Essen und gemütlichen Beisammensein. 

Jeder ist herzlich eingeladen. Anmeldung erbeten. Spenden erwünscht. Tel 02205 - 90 80 008


Ausbildungsstart Depressions-Begleiter im Oktober 2017

Es gibt noch freie Plätze!

Termine 

Vortrag 10.11.2017 um 19:30 - 21:00 Uhr

1. Wochenende: 11. - 12.11.2017 

2. Wochenende: 18. - 19.11.2017

3. Wochenende: 02. - 03.12.2017

je Samstag und Sonntag von 10-17 Uhr

 

 

"Mein Hausarzt meinte, dass ich Depressionen habe. Schlimm war für mich, so lange auf  eine Therapie warten zu müssen und bis dahin zu Hause nicht weiter zu wissen. Ich habe 7 Monate auf eine ambulante Therapie gewartet. Da hätte ich mir einen Depression-Begleiter gewünscht! Das hätte mir sicher so manches Leid mit der Krankheit erspart."

Aussage einer Betroffenen

 

 

Das ist leider keine Seltenheit, sonder eher Alltag für Betroffene und Angehörige, wenn eine Depression vorliegt.

Werden Sie ehrenamtlicher Depressions-Begleiter und helfen Sie mit, die Situation für Menschen mit Depression zu verbessern.

Mehr Info zur Ausbildung

 

Presseartikel zur Ausbildung Depressions-Begleiter

Kölner Stadtanzeiger

 

Rösrather Rundblick

 


10.11.2017  19:30 - 21:00 Uhr

"Depression - Alte Krankheit, Neues Wissen"

Vortrag mit anschließendem Austausch

Referentin: Dipl. Sich. Ing. Gabriele van der Mehr, Psychotherapeutin (n. Heilpraktikergesetz).

1. Vorsitzende des Vereins aktiv.seelisch.gesund. Rösrath e.V.

 

Depressionen sind eine schwere psychische Krankheit, die konsequent behandelt gute Behandlungsaussichten hat. Aufgrund von Vorurteilen und Missverständnissen erhalten die Betroffenen und Ihre Angehörigen allerdings häufig erst spät oder keine ausreichende Hilfe.

 

Der Vortrag soll einen Beitrag zur Aufklärung leisten und bietet anschließend Raum für persönliche Fragen. Die Inhalte sind sowie für Betroffene, als auch für Angehörige und Interessierte wertvoll.

Die Vorträge von Frau van der Mehr zeichnen sich durch ihre Klarheit und Expertise aus, durch die man viel zum Thema "Volkskrankheit Depression" erfahren kann.


2. Woche der seelischen Gesundheit 16. bis 22. Oktober 2017

 

Auch in diesem Jahr haben wir uns, nach dem großem Erfolg 2016 ein Sonderprogramm rund um das Thema Depression für Sie zusammengestellt.

 

Mo 16.10. 19:00-21:00 Uhr

Dokumentarfilm: "Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag". Anschließend Austausch. 

 


Die 17.10. 19:30-21:00 Uhr

Vortrag: Resilienz als Depressions-Prävention, wie geht das? Referentin Gabriele van der Mehr

 

Mi 18.10. 18:30 Uhr im Cineplex Kino, Europaplatz 1, Siegburg

Dokumentarfilm: "Die Mitte der Nacht ist der Anfang vom Tag". Anschließend Austausch.

 

Do 19.10.  19:30-21:00 Uhr

Vortrag:  Achtsamkeit: Erfolgsfaktor der Depressions-Begleit-Behandlung. Referentin Gabriele van der Mehr

 

Fr 19.10.  19:00 - 22:30 Uhr

Lange Nacht der Spiele: Rumycup und andere Gesellschaftsspiele

 

Sa 21.10.  15:00 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst:  "Glaube und Seele"

Kath. Kirche St. Nikolaus v. Tolentino, Hauptstr. 68, 51503 Rösrath. Mit Pfarrerin Erika Juckel und Pastor Franz Gerards.

Anschließend Austausch und Kaffee trinken im Augustinohaus. Jeder ist herzlich eingeladen.

 

So 22.10. 11:00 - 16:00 Uhr

Seelen-Worte: Schreib- und Entspannungs-Workshop mit Ute Semrau

 

 


Download
Flyer zum Ausdrucken und Weitergeben. Vielen Dank!
Werbezettel_Woche der seelischen Gesundh
Adobe Acrobat Dokument 406.3 KB

Helfen Sie uns zu gewinnen! 

Wie alle Vereine, die auf ehrenamtliches Engagement UND Geld angewiesen sind, nehmen wir einem Gewinnspiel der ING-DiBa Bank  teil. Für die ersten 1000 Vereine, die die meisten Stimmen sammeln gibt es 1000 €. Dabei wird die Größe des Vereins mit kategorisiert. 

 

So können Sie mitmachen

Klicken Sie den folgenden Link an und geben Sie Ihre Handynummer ein. Sie erhalten per sms eine Codenummer, die Sie unter dem gleichen Link (etwas weiter unten) eingeben können und fertig! 

https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/2825bb77-0656-4512-94fa-277abef5e7da

 

Pro Handynummer kann man nur eine Stimme abgeben.

Bitte laden Sie so viel wie möglich Menschen ein mitzumachen!

Das ist absolut seriös und eure Handynummern werden nicht gespeichert. Sie erhalten danach keinen ungewollten Newsletter oder Werbung irgendeiner Art. Vielen Dank! Vielen Dank!


22.09.2017  19:30 - 21:00 Uhr

"Depression, was nun?"

Vortrag mit anschließendem Austausch

Referentin: Dipl. Sich. Ing. Gabriele van der Mehr, Psychotherapeutin (n. Heilpraktikergesetz).

1. Vorsitzende des Vereins aktiv.seelisch.gesund.

 

Depressionen sind eine schwere psychische Krankheit, die konsequent behandelt gute Behandlungsaussichtne hat. Aufgrund von Vorurteilen und Missverständnissen erhalten die Betroffenen und Ihre Angehörigen allerdings häufig erst spät oder keine ausreichende Hilfe.

 

Der Vortrag soll einen Beitrag zur Aufklärung leisten und bietet anschließend Raum für persönliche Fragen. Die Inhalte sind sowie für Betroffene, als auch für Angehörige und Interessierte wertvoll.

Die Vorträge von Frau van der Mehr zeichnen sich durch ihre Klarheit und Expertise aus, durch die man viel zum Thema "Volkskrankheit Depression" erfahren kann.


Zusammen schmeckt es besser!

Für jeden offener Mittagstreff in "Dinger Kaffeebud" in Rösrath

Wer kennt das nicht: In Gemeinschaft schmeckt es doppelt gut. Daher bietet der Verein aktiv.seelisch.gesund. Rösrath e.V. zusammen mit "in Dinger Kaffeebud", Ahornweg 12 in Rösrath einen öffentlichen Mittagstisch an. Je montags und mittwochs zwischen 12:15 bis 13:30 Uhr steht Selbstgekochtes auf dem Tagesmenü. Herr und Frau Holter, die Besitzer der "Kaffeebud" offerieren neben dem wechselnden Menü, einen Pott Kaffee für die Kunden gratis an und spenden 10% des Umsatzes der Menüessen an die Vereinskasse von aktiv.seelisch.gesund. Von Seiten des Vereins ist jeweils ein Ansprechpartner vor Ort, um bei Bedarf über die Vereinsaktivitäten zu informieren. Ziel ist es vor allem Menschen in sozialer Isolation, insbesondere Menschen mit Depression, unbürokratisch einen Ort für Austausch und Ansprache zu ermöglichen. Keine Anmeldung erforderlich.

 


Sommerfest mit Kleidermarkt

am Freitag, den 08. Sept. 2017, 17:00 - 21:00 Uhr

 Gemütliches Beisammensein bei Würstchen und leckeren Salaten

 Gebrauchte Kleidung können Sie gegen eine Spende für den Verein erstehen

 Gerne nehmen wir Ihre Kleiderspende vom 4.-8. September zu unseren Bürozeiten entgegen

Diese Kleidung kann am Sommerfest gegen einen freiwilligen Obolus in die Vereinskasse erworben werden

Nicht verkaufte Kleidung wird nach dem Sommerfest dem DRK Ortsverein Rösrath zur Verfügung gestellt


Öffentliche Mitgliederversammlung

30.06.2017, 16:30 - 17:30 Uhr

 

Die Mitgliederversammlung findet in unseren Räumlichkeiten

im Ahornweg 8, 51503 Rösrath statt.

 

Tagesordnung

1. Der Vorstand stelllt sich vor

2. Satzungsänderungen

3. Finanzplanung

4. Pilotstart der Ausbildung "Depressions-Begleiter"

5. Bericht der Fortbildung "Fördergelder"

6. Definition der Zielgruppen

7. Planung "Nächste Aktivitäten"

8. Termin der Jahreshauptversammlung

Dipl. Sicherheitsingenieurin (FH) Gabriele van der Mehr, 1. Vorsitzende

Rechtsantwalt Dietmar Stocker, 2. Vorsitzender

 

 

Anschließend ab 17:30 - 21:00 Uhr

Gemeinsames Würstchen grillen

zum persönlichen Kennenlernen,

Austausch und Ideen sammeln.

Jeder ist herzlich Willkommen!

 

 

 


28.05.2017

Markt der Möglichkeiten im Schloss Eulenbroich

Organisation:  "engagiertestadt rösrath"

 

Wir waren dabei und haben unsere Arbeit und die neue Ausbildung zum Depression-Begleiter vorgestellt.

 

In den Gesprächen mit anderen Vereinen und Institutionen wurden Kontakt für Zusammenarbeit geknüpft.

Ein erfolgreicher Tag!


Öffentliche Vorträge

 

17.05.2017,  19:00 Uhr

Thema: "Depression...Was nun?!"

Bildungswerk der Erzdiözese Köln e.V.

Kath. Bildungsstätte Bergisch Gladbach

 

 

19.05.2017, 19:00 Uhr

Thema: "Wie fühlt sich Depression wirklich an?"

Begegnungsraum aktiv.seelisch.gesund. Rösrath e.V.

Ahornweg 8, 51503 Rösrath


Lesetipp

Kölner Stadtanzeiger/Rhein Berg am 06.04.2017

 

http://www.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/roesrath/depressionen-roesrather-verein-bietet-ausbildung-zum-unterstuetzer-von-erkrankten-an-26669440

 

Heute ist ein toller Artikel zum den Rösrather Aktionen zum Weltgesundheitstag am 07.04.2017 und zur neuen Ausbildung zum Depressionbegleiter in der Zeitung.

Sehr lesenswert!


2. Rösrather Frühlingsfest 02.04.2017

Wir sind mit einem Infostand von 11:00 -  17:00 Uhr auf dem Sülztalplatz dabei.

Es war ein Kooperationsstand mit insile - Institut für Sicherheit und Leben.

 

Bei strahlendem Wetter wurden viele neue Kontakte geknüpft.


EINLADUNG ZU UNSERER AKTION ZUM

Weltgesundheitstag zum Gründungstag der Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Thema: Depression  Freitag, 07.04.2017
ORT: 
insile - Institut für Sicherheit und Leben,
Ahornweg 8, 51503 Rösrath

 

PROGRAMM

Ab 18:00 Uhr Pressetermin mit Veröffentlichung der “Taschenkarte gegen Depression”
Großzügig finanziert im Rahmen des Projektwettbewerbes 2016 durch die Dr. Jürgen Rembold Stiftung

 

19:00 - 19:30 Uhr Öffentlicher Vortrag: “Wie fühlt sich Depression wirklich an?”
Referentin: Heilpraktikerin/Psychotherapie Gabriele van der Mehr

 

19:45 - 21:00 Uhr Dokumentarfilm: "Die Mitte der Nacht ist der Anfang des Tages"

 

Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich.
Eine Kooperationsveranstaltung mit:

insile - Institut für Sicherheit und Leben und dem Bündnis gegen Depression Rheinisch Bergischer Kreis e.V.
Mehr Info: Telefon 02205 - 90 80 008 oder www.insile.de

 

 

Wir freuen uns, wenn auch Sie dabei sind!

 


Sie finden uns auch unter

Helfen Sie Menschen

mit Depression

durch Ihre Spende.

Wir sind ein Verein, der auf Spenden angewiesen ist und keine öffentlichen Gelder erhält. 

VR Bank Bergisch Gladbach

IBAN

DE72 3706 2600 1511 1400 10

Kontoinhaber

aktiv.seelisch.gesund.

Verwendungszweck

Spende

 

Als gemeinnütziger Verein können wir Spendenquittungen ausstellen.

 

 

Letzte Änderung

14.05.2018 vdM

aktiv.seelisch.gesund. Rösrath e. V.

Wir sind ein Verein, der sich um die Verbesserung der Versorgungslage für Menschen mit Depression kümmert. 

 

1. Vorsitzende: Gabriele van der Mehr

2. Vorsitzender: Kirsten Hübner

 

Vereinssitz und Begegnungsraum

Dammelsfurther Weg 32

51503 Rösrath

02205  -  90 80 008

(Hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter.

Wir rufen schnellstmöglich zurück).

 

Vereinsregister Köln VR 19519

Steuernummer: 204-5827-0666

Finanzamt Bergisch Gladbach

 

Vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin

info@aktiv-seelisch-gesund.de

www.aktiv-seelisch-gesund.de

  

Wir suchen dringend ehrenamtliche Helfer für das Büro, Seminar-Organisation und Pressearbeit.

Bitte nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit uns auf. 

 

Da Depression eine schwere psychische Erkrankung ist, bedeutet personenorientiertes Depressions-Training, so wie wir es im Rahmen der asg-Vereinsarbeit anbieten, die individuelle Unterstützung des Betroffenen und der Angehörigen, das Leben mit dieser Krankheit leichter und lebenswerter zu gestalten.

Gemeint ist die Unterstützung zur Selbsthilfe und der aktive Umgang mit den vielfältigen und persönlichen Beschwerden. Denn die Depression kann als spezifische Symptome das Denken, die Emotionen, die Körperwahrnehmung und das Verhalten massiv beeinträchtigen.

Bitte beachten Sie unbedingt

In akuten Phasen der schweren Depression und bei Zwangsgedanken und/oder Zwangshandlungen zum Suizid (Selbstmord), ist in jedem Fall umgehend eine psychotherapeutische Akutbehandlung angezeigt. Bitte suchen Sie in einem solchen Fall einen Arzt oder Psychotherapeuten auf oder begeben Sie sich in eine psychiatrische Notfallambulanz.